Bildung -> Schulabbrecher

Schulabbrecher

Aus dem Kreise der Dhalits stammen vornehmlich die Mädchen, die die Schule abbrechen und keinen Schulabschluss zustande bringen.
In Pokhara, den meisten Treckern aus Europa bekannt, befindet sich das von "Children Nepal" und Prof. Hans Käs initiierte Projekt zur Unterstützung dieser Schulabbrecherinnen.
Die Mädchen werden in das vorhandene System der lower bzw. higher secondary schools eingegliedert und nebenbei Unterstützung in Form von Zusatzunterricht.  In verschiedenen Veranstaltungen werden den Mädchen mögliche Berufsausbildungen angeboten, um die notwendige Unterstützung in der Familie zu gewinnen.
Am Anfang stehen dann sogenannte Aufbaukurse, die praxisbezogenes, englisches Sprechen und Arbeiten am Computer vermitteln. Am Ende dieses Aufbaukurses treffen die Mädchen ihre Berufswahl.
Die Ausbildung übernehmen in Pokhara vorhandene, staatliche und private Einrichtungen. Um den vorhandenen Kostenrahmen einzuhalten, findet man eine Mischung aus kostenlosen und kostenintensiven Angeboten.
Zum Beispiel:
die Berufsbilder Friseuse, Masseuse, Kosmetikerin, Electronic Repair, Mountain guide, Krankenschwester oder Sekretärin.
Je nach Anforderung dauern diese Kurse von vier Wochen bis zu zwei Jahren und verursachen Kosten von 15,- € bis 200,- € je Person.
Die Nepal Hilfe Aachen hat dieses Projekt in den Jahren 2007 und 2008 mit jeweils 5000 Euro unterstützt.