Dorfentwicklung

Dorfentwicklung:
Unter dem Oberbegriff der Dorfentwicklung hat die Nepal Hilfe Aachen seit ihrem Bestehen zahlreiche Projekte verwirklicht.
Hintergrund:
Die Verbesserung der Lebensbedingungen, die Schaffung von Einkommensmöglichkeiten und die Verbesserung des Bildungsangebotes im dörflichen Bereich sind wichtige Ansätze die Landflucht und die Slumbildung in den Städten zu vermindern. Immer noch lebt der größte Teil der schnell wachsenden Bevölkerung auf dem Lande und von der Subsistenzlandwirtschaft. Im Schnitt stehen den Familien weniger als 1ha Land zur Verfügung, eine Fläche die zur Versorgung der Familie meist nicht ausreichend ist. Weitere Einkommensmöglichkeiten auf dem Lande sind rar, so dass eine stetige Abwanderung in die städtischen Gebiete stattfindet.

Stadt - Land Vergleich in Zahlen:      

  • Einwohner Nepals: etwa 30 Mio (2010), 15Mio (1981)
  • Landbevölkerung: 80%
  • Stadtbevölkerung: 20%
  • Bevölkerungswachstum Stadt: 5,5%
  • Bevölkerungswachstum Land: 2,2%
  • Arbeitslosenquote: 46%

Der Bevölkerungszuwachs in den Städten ist mit 5,5% durch Geburten hoch, hinzukommt noch die Zahl der Zugewanderten. Die Ballungsgebiete wachsen daher unkontrolliert rasch, die Arbeitslosenquote ist mit 46% verzweiflungsvoll hoch, Wasser und Stromressourcen reichen nicht aus, ebenso wie die sanitären Einrichtungen, die Kanalisation oder die Abfallwirtschaft. Soll die Landflucht gestoppt werden, ist es daher notwendig, den Menschen ihren Dörfern eine ausreichende Lebensgrundlage zu bieten.

Dies kann gelingen, in dem:

  • das persönliche Umfeld der Menschen gesünder und komfortabler gemacht wird,
  • Einkommensmöglichkeiten in den Dörfern geschaffen oder verbessert werden
  • Bildungsangebote auch in die dörflichen Bereiche gebracht werden