Gesundheit

Neben der Bildung ist die Gesundheit ein weiterer wichtiger Faktor in der Entwicklung von Individuum und Gesellschaft.
Gesunde Menschen können besser arbeiten und lernen, doch auch die Verbesserung der Lebensqualität chronisch kranker und behinderter Menschen bildet einen Schwerpunkt in der Arbeit der Nepal Hilfe Aachen.
Menschen mit Behinderungen sind in Entwicklungsländern oft schlecht versorgt.  Angehörige müssen sich um den Unterhalt der Familie kümmern und haben keine Zeit das Familienmitglied zu fördern und angemessen zu versorgen. Viele dieser Kinder verkümmern daher, vegetieren, teilweise sogar zu ihrem Schutz an das Bett gebunden, dahin. Mit 3 Projekten widmet sich die Nepal Hilfe Aachen seit vielen Jahren diesen Menschen. Durch die Kooperation mit CWS werden Menschen mit körperlichen Behinderungen mit Rollstühlen und anderen Hilfsmitteln versorgt und ihnen so der Besuch einer Schule oder die Ausübung eines Berufes ermöglicht.
Die Selbsthilfe Gruppe für zerebral geschädigte Kinder unterstützt die körperliche und geistige Förderung dieser Patienten und hilft den Angehörigen.  Durch  ein System von home-visitors werden auch Familien in den abgelegenen Distrikten erreicht.
Braille without borders widmet sich Blinden Menschen. Hier unterstützt die Nepal Hilfe Aachen sowohl das zentrale Projekt in Tibet, als auch die Förderung einzelner nepalische Blinder, die in Südindien eine Ausbildung als Projektleiter erhalten.
Den Kranken Nepals widmet sich die Nepal Hilfe durch die gelegentliche Unterstützung von Krankenhäusern oder die Finanzierung von Health camps .
Eine Sonderstellung unter den Projekten nimmt nicht nur wegen seiner Lokalisation Indien das Projekt Lalonde ein. In Kooperation mit der Rescue Foundation werden Kinder aus den Bordellen Mumbais befreit und in das Zentrum zur Rehabilitation gebracht. Neben den körperlichen Erkrankung, wie Geschlechtserkrankungen aber auch HIV und Hepatitis, haben die Mädchen in der Regel schwerste psychische Schäden genommen. In unserem Zentrum werden sie so lange betreut, bis sie in Ihre Heimatländer zurückkehren und dort einen neuen Platz in der Gesellschaft finden können.